Unternehmen

Über uns

Vertragsmanagement und die Umsetzung von Compliance-Anforderungen brauchen Erfahrung und die richtigen Werkzeuge. Unternehmen und öffentliche Auftraggeber verwalten mit unserer Software über 3.000.000 Verträge. Wir helfen Vertragsmanagern und Complianceverantwortlichen dabei ihre Ziele zu erreichen.

tract ist der Spezialist für Vertragsmanagement und Compliance im Unternehmen. Wir bringen umfangreiche Erfahrungen und die richtigen Werkzeuge zu unseren Kunden.

Im Fokus stehen meist eine leistungsfähige Vertragsmanagement-Software und eine individuelle Organisationsberatung. Die Implementierung der Software, die Anbindung an benachbarte IT-Systeme und das Trainieren der Anwender gehören zu unseren Basisaufgaben.

Die Definition und Umsetzung der geeigneten Prozesse, die Implementierung unternehmensspezifischer Sonderanforderungen und das unternehmensweite Einführen einer Vertragsmanagement-Organisation sind unsere besonderen Kompetenzen.

Kunden, die bereits mit einer Vertragsmanagement-Software arbeiten, beraten wir bei der weiteren Optimierung ihres Vertragsmanagements und beim Rollout in weitere Unternehmensbereiche.

Gesellschafter

Thomas Hübner ist Mitbegründer der Spider LCM GmbH (heute brainwaregroup), einer der erfolgreichsten Anbieter für Vertragsmanagement-Software und IT-basierte Compliance-Lösungen. Als Geschäftsführer der Spider LCM GmbH hat er den Geschäftsbereich Vertragsmanagement verantwortet.

Er ist Gesellschafter und Gründer der tract GmbH.

Dr. Angela Schremmer ist Spezialistin für Compliance und Business-Kommunikation. Sie hat in internationalen Pharma- und Chemiekonzernen große Umsatzverantwortung getragen und komplexe Compliance-Projekte umgesetzt. Sie ist Gesellschafterin der tract GmbH.

Partner

BRAINWAREGROUP (Spider LCM)  Über 25 Jahre durchdachte IT Service- und Vertragsmanagement Lösungen mit den Zielen und Bedürfnissen des Kunden im Mittelpunkt. Die Vertragsmanagement-Software Spider Contract gehört zu den erfolgreichsten CLM Lösungen auf dem Markt. tract ist Premium Partner für den Lösungsbereich Vertragsmanagement und entwickelt eigene Erweiterungsmodule im Bereich Vertragsmanagement. 

MENOVO Wir sind die Prozessverbesserer aus Düsseldorf. Wir bieten unseren Kunden die Optimierung und Automation von IT- und Personalprozessen an. Zu unserem Leistungsportfolio gehören IT Prozessberatung und Optimierung. Prozessautomation und Managed Services. 

CCP Die CCP Software GmbH bietet seit 1985 Services für Ihr Software-Lizenz- und -Lifecycle-Management an. Neben Procurement Services umfaßt dies ein umfassendes Beratungsportfolio, Operative Unterstützung, Managed Services, Trainings und Tools wie die CCP License Library, CCP LiMa Connector und die CCP SKU Database. Dort wo sich die Anforderungen aus Lizenzmanagement und Vertragsmanagement treffen, arbeiten die Unternehmen gemeinsam in Projekten.

SGZ Die SGZ DatenService unterstützt Unternehmen der S-Finanzgruppe bundesweit mit standardisierten und fachbezogenen Dienstleistungen in den Segmenten Vertragsmanagement, IT-Analysen und Personaldienstleistungen. Die SGZ ist selbst Teil der S-Finanzgruppe und kennt die wirtschaftlichen Ansprüche und Compliance-Anforderungen der Sparkassen.

 

Datenschutz

Nach dem Inkrafttreten vor zwei Jahren (zum 24.05.2016) und einer zweijährigen Vorlaufzeit wurde zum 25. Mai 2018 in der gesamten Europäischen Union (EU) -einschließlich Großbritannien- eine einheitliche Regelung zum Schutz persönlicher Daten verbindlich: die „Datenschutz-Grundverordnung“ (DSGVO), englisch „General Data Protection Regulation“ (GDPR).

tract und die DSGVO:

Die tract GmbH berät Unternehmen zu den Herausforderungen der DSGVO im Vertragsmanage­ment. Dafür stehen spezielle Fachkonzepte, Tools und Konfigurationen zur Verfügung, die die besonderen Anforderungen in diesem Bereich erfüllen.

Natürlich hat tract die Anforderungen der DSGVO umgesetzt. Wir sind sparsam bei der Erhebung persönlicher Daten und geben Daten nur in sehr wenigen Fällen, natürlich erst nach schriftlicher Zustimmung, an einzelne Geschäftspartner weiter, wenn es für die Umsetzung definierter Geschäftsvorgänge notwendig ist.

Unsere Datenhaltung ist in Hochsicherheits-Rechenzentren organisiert, die entsprechende ISO-Zertifizierungen vorweisen, den Unternehmenssitz in Deutschland haben und passende Auftragsdaten-Vereinbarungen abschließen. 

Die wichtigsten Prinzipien der DSGVO lauten

Verbot mit Erlaubnisvorbehalt: Dieses Prinzip meint: Jede Verarbeitung personenbezogener Daten ist grundsätzlich verboten, es sei denn, sie ist erlaubt. Dies war schon bisher so und ist nicht unumstritten. Schließlich sind nicht alle Daten gleich wichtig. Das Verbotsprinzip gilt nach der DSGVO jedoch unterschiedslos für alle Daten mit Personenbezug.

Zweckbindung: Unternehmen dürfen Daten nur zweckgebunden erheben und verarbeiten. Dafür müssen zu Beginn der Erhebung die Zwecke ausformuliert und die zukünftige Verwendung der Daten muss dokumentiert werden. Ein Beispiel aus der Arbeitswelt: Daten, die ein Unternehmen für die Erfüllung eines Vertrages erhoben hat und zu Recht speichert, dürfen nicht für Werbezwecke verwendet werden. Dies ist ein anderer Zweck, der gesondert rechtfertigungsbedürftig ist. Nachträgliche Zweckänderungen sind nur unter bestimmten Umständen zulässig.

Datenminimierung: Das Prinzip der Datenminimierung fordert, dass Unternehmen so wenig Daten wie möglich erheben. Es gilt: So wenig wie möglich, soviel wie nötig. Es darf nicht mehr gesammelt werden, als für die Ausführung des Erhebungszwecks notwendig ist. Damit untersagt dieses Prinzip die „blinde“ Datenerhebung auf Vorrat.

Transparenz: Die Datenverarbeitung soll für die Betroffenen nachvollziehbar sein. Dies erfordert einerseits verständliche Datenschutzerklärungen, andererseits erhalten Nutzer mit den Neuerungen der DSGVO umfangreiche Rechte: Wie bisher müssen Unternehmen auf Anfrage mitteilen, welche Daten ihnen vorliegen und wie sie diese verwenden.

Vertraulichkeit: Unternehmen haben dafür zu sorgen, dass sie die personenbezogenen Daten ihrer Kunden technisch und organisatorisch schützen – sei es vor unbefugter Verarbeitung oder Veränderung, vor Datendiebstahl oder Vernichtung. Die ausdrückliche Pflicht zu technischen Schutzmaßnahmen ist neu. Dennoch sind diese Maßnahmen in der Datenschutz-Grundverordnung nicht präzise ausformuliert und bieten Auslegungsspielraum. Im Falle eines Datendiebstals kommt es darauf an, ob die technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen dem Risiko und der Art der gespeicherten Daten angemessen waren.

Ihr Ansprechpartner zum Thema Datenschutz:

Thomas Hübner, Geschäftsführer tract GmbH, Thomas.Huebner @ tract.de

Jobs bei tract

Unsere Kunden setzen professionelle Vertragsmanagement Software ein. Für die Implementierung, das Anpassen an die individuellen Anforderungen und den automatisierten Betrieb dieser Lösungen suchen wir erfahrene Mitarbeiter. Wenn Sie mit Microsoft® Technologien und besonders mit dem MS SQL Server vertraut sind, sich im Bereich Organisationsberatung spezialisiert haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.  

Beginn: Q1 2018

Standort: Hamburg oder Homeoffice.

Option: Die Vereinbarung einer 4 Tage Woche ist möglich.

Wir beraten Unternehmen bei der Einführung oder Optimierung im Bereich Vertragsmanagement. Wenn Sie als Berater oder als Vertragsmanager in diesem Bereich Erfahrung haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Voraussetzung ist ein Studium im Bereich BWL oder Jura sowie sehr gute englische Sprachkenntnisse.

Beginn: Ab Q1 2018

Standort: Hamburg.

Option: Die Vereinbarung einer 4 Tage Woche ist möglich.

Kunden (Auszug)

HOCHTIEF Bau, ECE Centermanagement, Bundesamt für Post u. Telekommunikation, E-Plus, Sparkassenverband Bayern, Provinzial Versicherung, Ipsen Pharma,  Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Bosch Sensortec, Evonik, Boehringer, Ingelheim Pharma, Fraunhofer Institut, Philips

Anschrift

Friesenweg 4, Haus 12 22763 Hamburg

Telefon

+49 (0) 40 22 82 10 57

Email

info@tract.de